Archiv für Mai 2009

Europawahl 2009!

Samstag, 30. Mai 2009

Nächste Woche Sonntag, den 07.06.2009 ist Europawahl. Eine gute Gelegenheit mal wieder politischen Einfluß zu nehmen. Wer sich noch nicht entschlossen hat, sollte mal wieder einen Blick auf den Wahl-O-Mat werfen. Dieser stellt 38 Fragen zum Thema Europa und zeigt am Ende die Übereinstimmungen mit den antretenden Parteien. Bei mir sah das ganze so aus:

Wahl-O-Mat Empfehlung

Wahl-O-Mat Empfehlung

Wer die Piraten noch nicht kennt, sollte mal einen Blick auf die Webseite der Piratenpartei werfen. Übrigens ist die Piratenpartei in Schweden inzwischen die drittgrößte Partei und wird bei dieser Europawahl ziemlich sicher ins Parlament einziehen. Also Listenplatz 29 merken und wählen gehen!

Wahlzettel Platz 29: Piratenpartei

Wahlzettel Platz 29: Piratenpartei

Weitere Informationen:

PES: Ihr könnt mich auch Fußballgott nennen

Montag, 25. Mai 2009

Zum 2. Mal in Folge bin ich nun Kicker-Managerspiel Pro Sieger geworden. Diese Saison sogar ziemlich eindeutig. Noch Fragen?

screenshot_056

Und Spani hat mit seinen Ludolfs einen grandiosen letzten Platz gemacht. Ja nee, is klar.

Freiwillig Daten für die Überwachung?

Montag, 11. Mai 2009

Man kann soviel über Datenschutz und Überwachungsstaat reden und schreiben, wenn aber die Bürger selber die Daten zur Verfügung stellen, ist das wie ein Kampf gegen Windmühlen.

Hier mal ein Video von Andy Strauß beim WDR Poetry Slam, der das ganze ziemlich auf den Punkt bringt…

Mit Dank an Heiner für den Hinweis auf das Video…

Petition: Internet – Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Donnerstag, 07. Mai 2009

Text der Petition

Wir fordern, daß der Deutsche Bundestag die Änderung des Telemediengesetzes nach dem Gesetzentwurf des Bundeskabinetts vom 22.4.09 ablehnt. Wir halten das geplante Vorgehen, Internetseiten vom BKA indizieren & von den Providern sperren zu lassen, für undurchsichtig & unkontrollierbar, da die „Sperrlisten“ weder einsehbar sind noch genau festgelegt ist, nach welchen Kriterien Webseiten auf die Liste gesetzt werden. Wir sehen darin eine Gefährdung des Grundrechtes auf Informationsfreiheit.

Begründung

Das vornehmliche Ziel – Kinder zu schützen und sowohl ihren Mißbrauch, als auch die Verbreitung von Kinderpornografie, zu verhindern stellen wir dabei absolut nicht in Frage – im Gegenteil, es ist in unser aller Interesse. Dass die im Vorhaben vorgesehenen Maßnahmen dafür denkbar ungeeignet sind, wurde an vielen Stellen offengelegt und von Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen mehrfach bestätigt. Eine Sperrung von Internetseiten hat so gut wie keinen nachweisbaren Einfluß auf die körperliche und seelische Unversehrtheit mißbrauchter Kinder.
Und hier der dazugehörige Link, damit auch du unterzeichnen kannst:
Es scheint, dass dies die erfolgreichste Online-Petition gegen ein Gesetzesvorhaben wird. Die folgende Grafik zeigt die Anzahl der Unterzeichner.

Weiterführende Literatur:
Update: Wer nicht soviel lesen will, hier gibt es ein Video vom c’t T Magazin auf hr-online (Hessischer Rundfunk)